10.03.2019, von Florian Steinmann

Ausbildung der B und CE Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer beim THW Bochum

Die Fahrzeuge des THW haben einige besondere Eigenschaften. Viele sind groß und schwer, fast sind blau lackiert und beinahe alle Fahrzeuge sind mit Blaulicht ausgestattet. Diese Eigenschaften führen dazu, dass zum Bewegen dieser Fahrzeuge eine besondere Schulung, zusätzlich zum B oder CE Führerschein benötigt wird.

In einem langen Zug waren die Fahrzeuge des THW Bochum quer durch Bochum unterwegs

Am Wochenende um den 09. und 10. März 2019 fand die jährliche Ausbildung der neuen Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer beim THW Bochum statt. Die diesjährige Ausbildung erfolgte gemeinsam mit den Ortsverbänden Hagen, Herne, Schwelm und Wanne-Eickel.

Der Samstag startete mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die mit ihren B und BE Führerscheinen künftig Fahrzeuge des THW steuern möchten. Am folgenden Sonntag waren dann acht Besitzer eines C oder CE Führerscheins an der Schulung, die vom Bereichsausbilder für das Kraftfahrwesen des THW Bochum, gemeinsam mit einigen langwierigen Kraftfahrern des THW durchgeführt wurde, beteiligt.

Neben einem theoretischen Teil, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die rechtlichen Grundlagen das Fahrens mit Blaulicht und Horn unterrichtet wurden, lag der Fokus vor allem auf dem sicheren Fahren bei allgemeinen Fahrten während der Dienste des THW, aber auch und vor allem während möglichen Einsatzfahrten.

In den praktischen Übungen wurden die Fahrzeuge zu allererste auf Herz und Niere überprüft, denn die Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer des THW sind während der Fahrt selbst für den einwandfreien Zustand und vor allem für ihre mitfahrenden Kameraden verantwortlich. Beginnend beim Test der Fahrzeugbeleuchtung, über die Profiltiefe der Reifen, bis hin zur Ladungssicherung wurden verschiedenste Punkte vor der Abfahrt zu den Übungsfahrten überprüft.

Anschließend begannen dann die Trainingsfahrten, bei denen die neuen Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer ihr praktisches Können unter Beweis stellen mussten. In einem Zug aus sechs Fahrzeugen ging es quer durch Bochum. Auf den gebirgigen Stecken in Bochum-Stiepel wurde das Anfahren am Berg trainiert, auf Parkplätzen das rangieren mit Anhängern und auf der A448 das Fahren auf Autobahnen.

Als am Sonntag die Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer mit CE Führerschein an der Reihe waren wurde die Ausbildung auf den Kirmesplatz in Herne Crange verlagert auf dem das Rangieren mit den Großfahrzeugen und den dazugehörigen Anhängern trainiert wurde.


  • In einem langen Zug waren die Fahrzeuge des THW Bochum quer durch Bochum unterwegs

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kraftfahrerausbildung mit B und BE Führerscheinen

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die KF-Ausbildung C und CE

  • Auch die technische Kontrolle von Anhängern wurde in der Schulung thematisiert

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: