Die 2. Bergungsgruppe im 1. TZ

Die Mitglieder der 2. Bergungsgruppe im 1. TZ (leider waren zum Fototermin nicht alle Helfer anwesend)

Die Bergungsgruppe 2 (B2) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Die B2 unterstützt technisch und personell die Bergungs- und Fachgruppen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Des Weiteren ist sie technisches Bindeglied zu den verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung der B2 ihre volle technische Leistungsfähigkeit erreichen.

Die B2 ist neben einer - der Ausstattung der B1 weitgehend ähnlichen Grundausstattung - mit zusätzlichen, alternativen oder leistungsfähigeren Geräten ausgerüstet, insbesondere Geräte zur Erzeugung von elektrischer Energie und entsprechend zugehöriger Arbeitsgeräte. Geräte, die z.B. bei der B1 meist mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden, sind bei der B2 elektrisch betrieben. Über Energieverteiler- und Kabelsätze von 16 bis 63 A können großräumig Beleuchtungs- und Stromverteilsysteme, auch unter Einbindung verschiedener Stromerzeugeraggregate (SEA) eingerichtet werden.

Die B2 verfügt darüber hinaus über besondere Ergänzungsausstattung, wie z.B. eine Betonkettensäge und 2 Powermoons zur blendfreien Ausleuchtung von Einsatzstellen. Die Stadt Bochum ergänzt die Ausstattung um einen Gerätesatz Zieh-Fix für das Aufbrechen von Türschlössern, um z.B. hilflose Personen zu retten, diverse Holzfaserplatten zur Sicherung von Fensterfronten und größere Mengen an Ölbindemitteln. Die zusätzlichen Einsatzmittel sind auf dem Unimog (MLW II) verlastet.

Seit Dezember 2009 verfügt die B2 über ein neues Fahrzeug. Es handelt sich dabei um einen Mehrzweckkraftwagen (MzkW) mit einem Fahrgestell von MAN und einem Aufbau der Firma EMPL. Die Eckdaten des Fahrzeugs sind: Fahrgestell 18 t, 290 PS, 6,8 L Hubraum, Gesamtlänge ca. 9 m, Höhe ca. 3,70 m, Doppelkabine für 7 Insassen, amtl. Kennzeichen THW-90288.

Die 2. Bergungsgruppe wird seit dem 24. Juni 2017 von Gruppenführer Marco Eitzen geführt. Truppführer der Gruppe ist Andreas Laudien, der diese Funktion bereits seit dem 01. Januar 2016 bekleidet.