01.11.2012, von Christian Schäper

THW und DLRG – Gemeinsam zum Erfolg

Bochum. Am 27.10.2012 trafen sich einige Helfer des 1. Technischen Zuges (1.TZ) mit den 3 Wasserrettungstrupps der DLRG Bochum zu einer gemeinsamen Aus- und Fortbildung.

Das Team der DLRG und des THW Bochum nach der gemeinsammen Übung

An verschiedenen Ausbildungsstationen wurden theoretische, aber auch praktische Kenntnisse zu den Themen Ausleuchten von Einsatzstellen und das Einbringen einer Ölsperre in die Ruhr vermittelt. Grund dieser gemeinsamen Ausbildung ist der bestehende Kooperationsvertrag des THW Bochum mit der Stadt Bochum, über die Bereitstellung der Komponente „Örtliche Gefahrenabwehr Öl“ (ÖGA Öl) zur Bekämpfung von Öl- oder Treibstoffschäden auf den Gewässern der Stadt Bochum. Die DLRG verfügt über ausreichend Transportkapazität "zu Wasser" um die technische Ausrüstung des THW, in diesem Falle Beleuchtungseinrichtungen, über die Ruhr zu transportieren. Nur durch gute Zusammenarbeit können schwierige Einsatzlagen erfolgreich bewältigt werden. Daher war es notwendig, Arbeitsabläufe zu trainieren und zu optimieren. Zum Abschluss konnten die Teilnehmer die Ausbildungsinhalte des Tages in die Praxis umsetzen. Im Bereich der „Alten Fähre“ in Bochum-Stiepel mussten THW und DLRG gemeinsam bei Dunkelheit eine Ölsperre auf der Ruhr einrichten.

 

Die Übung verlief wie geplant und mit vollem Erfolg. Wir bedanken uns bei den Helfern der DLRG Bezirk Bochum für diesen schönen Tag und die stets gute Zusammenarbeit.


  • Das Team der DLRG und des THW Bochum nach der gemeinsammen Übung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: