17.02.2020, von Daniel Hoppe

Sturmtief „Sabine“: Gemeinsam für Bochum im Einsatz

Bochum. Schon Tage zuvor hat das Sturmtief „Sabine“ seine Schatten in Form von zahlreichen Warnungen vorausgeworfen. Unser Ortsverband hat diese Warnungen zum Anlass genommen, sich gründlich auf mögliche Sturmeinsätze vorzubereiten und dann am Sonntag und in der Nacht auf Montag auch abzuarbeiten.

Alle Einheiten des Ortsverbandes hatten die vergangenen Tage genutzt, um sich auf das angekündigte Sturmtief „Sabine“ intensiv vorzubereiten: Fahrzeuge, Motorkettensägen und Schmutzwasserpumpen wurden überprüft, Kraftstoffkanister aufgefüllt und weitere Ersatzketten auf den Fahrzeuge verlastet. Die Mitglieder des Stabes haben die Funktionsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnik, die erforderlichen Verwaltungswege sowie die Logistikreserven für den Einsatzfall überprüft.

Am Samstag, den 8. Februar wurde dann für den kommenden Sonntag seitens der Feuerwehr Bochum ein Fachberater für den Führungsstab angefordert. Für den gesamten Ortsverband wurde in diesem Zuge ein Voralarm ausgelöst, um schnell auf mögliche Einsatzanforderungen reagieren zu können.

Mit zunehmender Konkretisierung der Warnlage wurde entschieden, den Ortsverband am Sonntag, ab 14:30 Uhr zu besetzen, ab 15:30 Uhr wurde der Leitungs- und Koordinierungsstab eingerichtet und ab 16:30 Uhr stand eine erste Schnelleinsatzgruppe in der Unterkunft zur Verfügung.

Im Laufe des Sonntagnachmittages wurde dann in Rücksprache mit der Feuerwehr Bochum der gesamte Ortsverband alarmiert. Alle Einheiten sollten ab 20:00 Uhr für mögliche Einsätze zur Verfügung stehen. Zwischenzeitlich konnte ein erster Einsatz durch die Schnelleinsatzgruppe abgearbeitet werden. Obwohl der Sturm in den Abend- und Nachtstunden zunahm, blieb das Aufkommen sturmbedingter Einsätze im gesamten Stadtgebiet gering.

Trotzdem standen unsere Einheiten vereinbarungsgemäß bis 02:00 Uhr am Montag, den 10. Februar, für Einsätze in Folge Sturms „Sabine“ stadtweit zur Verfügung.

Nach insgesamt sechs Sturmeinsätzen und Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete unser Dienst in der Nacht um 03:00 Uhr für alle Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: