21.01.2020, von Dominik Koch

Politischer Besuch beim THW Bochum

Am Dienstag, 21. Januar 2020, besuchten der Sprecher des Arbeitskreises Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion für NRW, Hartmut Ganzke, sein Stellvertreter Sven Wolf sowie zwei Mitarbeiter, den Ortsverband Bochum des Technischen Hilfswerks.

Die bereits sehr mit den Strukturen des THW vertrauten Politiker, interessierten sich ausdrücklich für Besonderheiten, die den OV Bochum ausmachen.

Zu diesem Zweck gab zu Beginn des knapp dreistündigen Termins, der Ortsbeauftragte des THW Bochum und stellvertretende Bundessprecher, Bernd Springer, eine kleine Einführung in die Geschichte des Ortsverbandes und allgemeine aktuelle Themen innerhalb des THW.

Im Anschluss daran, präsentierte der Ausbildungsbeauftragte des Ortsverbands, Dominik Koch, die aktuelle Struktur, wie sie zur Zeit im OV Bochum zu finden ist und informierte im Hauptteil über die Kooperationen des Ortsverbandes zur Stadt Bochum, der Feuerwehr und Polizei Bochum und zum örtlichen Entsorgungsunternehmen USB, die den besonderen Stellenwert des THW Bochum als verlässlichen Partner erkennen lassen. An verschiedenen Einsatzbeispielen der jüngeren Vergangenheit legte Koch dar, dass diese Kooperationen tatsächlich gelebt werden und damit von hohem Nutzen für alle Beteiligten sind.

Nach dem „Theorieteil“ folgte für die Besucher der mit Begeisterung erwartete, praktischer orientierte Teil auf dem Fahrzeughof des Ortsverbandes. Hier präsentierten Gruppenführer Infrastruktur, Jörg Reinecke sowie Schirrmeister Michael Rosenkranz, einen Gerätekraftwagen der Bergungsgruppe und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die mittlerweile mit THW-Einsatzjacken ausgestatten Politiker und ihre Mitarbeiter, konnten zum Schluss noch selber, bei der Inbetriebnahme eines mobilen 8kva-Stromerzeugers, tatkräftig zu Werke gehen. 

Sowohl hierbei, als auch im vorherigen, eher theorielastigen Teil des Treffens, blieben genug Zeit und Raum für den gegenseitigen Austausch und Gespräche. Der Termin wurde daher von allen Beteiligten als äußerst informativ sowie sympathisch im gegenseitigen Umgang wahrgenommen.

Gegen 17.30 Uhr verließen die Gäste das THW Bochum wieder in Richtung Heimat. Ein Dank ging beim Verlassen der Unterkunft ebenfalls an die Köchin des Ortsverbandes, Sonja Schiroky, für die Bereitstellung von Kaffee, Gebäck und kleineren Kanapees während des Treffens.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: