24.07.2022, von Florian Steinmann

Gemeinsamer Sommerdienst beider Technischen Züge

Zweimal im Jahr gibt es im THW Ortsverband Bochum einen gemeinsamen Dienst beider Technischen Züge (TZ) zu dem sich alle der rund 120 ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu Übung und Ausbildung treffen.

Es hat immer etwas eindrucksvolles wenn morgens zu Dienstbeginn alle Fahrzeuge vor die 19 Garagen gefahren werden und sich die Einsatzkräfte beider TZ zur morgendlichen Besprechung treffen. "In diesem Moment zeigt sich sehr schön welch großes Engagement in unserem Ortsverband vorhanden ist, denn am Ende ist es keineswegs eine Selbstverständlichkeit einen sommerlichen Samstag im Dienst des THW zu verbingen" bestätigt Daniel Hoppe, der den gemeinsamen Dienst als stellvertretender Ortsbeauftragter leitete.

Gleich zu Beginn stand die personelle Verstärkung bestimmter Funktionen auf der Tagesordnung. In einem so großen Ortsverband wie dem THW Bochum gibt es für den Stab zahlreiche Aufgaben zu erledigen, damit die Fachgruppen und Einsatzkräfte immer bestmöglich ausgestattet und versorgt sind. Um die Instandhaltung von Technik und Fahrzeugen wird sich nun Sven Mindhoff als zweiter Schirrmeister (SM) kümmern. Mindestens so wichtig wie die technische Ausstattung ist im THW das leibliche Wohl, um das sich die, nun auch offiziell berufenen, OV Köch:innen Kornelia Weitz-Blank und Konradin Samrock kümmern werden. 120 Einsatzkräfte im Ortsverband müssen auch stets gut ausgebildet sein, sodass auch die Funktion des Ausbildungsbeauftragten (AB) um eine zweite Position erweitert wird, die mit Wirkung zum 01. Juli Alessandro Lueg übernommen hat. Auch die Verwaltungsbeauftragten freuen sich über personelle Verstärkung, nachdem auch Sophie Tenbrink zur Verwaltungsbeauftragten im OV Stab berufen wurde.

Den Dienst selbst verbachten die Fachgruppen mit verschiedenen Aufgaben und Übungen teils auf dem Garagenhof, teils in der sog. verlängerten Ausbildung an verscheidenden Stellen an der Ruhr. Während die Bergungsgruppe des 1. TZ mit der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen (WP) eine Pumpstrecke an der Ruhr errichtete, übte die Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung des 2. TZ die Bergung von verletzten Personen an der Ruhr in Bochum-Dahlhausen, gemeinsam mit der Bergungsgruppe des 2. TZ.

Doch auch der Garagenhof blieb nicht leer. Dort bauten die Fachgruppen Infrastruktur und die Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung des 1. TZ behelfsmäßige Waschgelegenheiten aus alten Paletten und Kanthölzern.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: