09.12.2018, von Florian Steinmann

Einsatz nach teilweisem Einsturz eines leerstehenden denkmalgeschützten Gebäudes in Bochum Linden

Nachdem am Nachmittag des 08. Dezember 2018 Teile eines denkmalgeschützten, jedoch leerstehenden Hauses in Bochum Linden eingestürzt waren wurden das THW Bochum und Hattingen, gemeinsam mit der Bochumer Feuerwehr, alarmiert um Abstützarbeiten vorzunehmen.

Die Arbeiten zur Abstützung des einsturzgefährdeten Gebäudes dauerten die gesamte Nacht hindurch an.

Da zu Beginn des Einsatzes noch nicht eindeutig geklärt war, ob sich ggf. verschüttete Personen in den Trümmern der eingestürzten Seitenwand befanden wurde zuerst die Hundestaffel der Feuerwehren in NRW alarmiert, um das Gelände abzusuchen. Nachdem sich dieser Verdacht als unbegründet herausstellte leiteten die Einsatzkräfte der Bergungsgruppen des THW Bochum unmittelbar die Vorbereitungen zur Absicherung des Gebäudes ein.

Die THW-Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Bochum und Witten erarbeiteten daraufhin, gemeinsam mit einem Baufachberater des THW, ein Konzept zur Abstützung des beschädigten Gebäudes. Mit Hilfe von beim THW vorgehaltenen Holzbalken und dem Einsatzgerüstsystem (EGS) der Bergungsgruppen des THW wurden zwei Türme errichtet, die an der linken und rechten Seite vor der betroffenen Hauswand platziert wurden.

Auf Grund des stark durchnässten und unebenen Bodens stellten sich die Arbeiten als nicht ganz einfach heraus. Bis in die Morgenstunden hinein wurden die Teile des EGS an die Hauswand angepasst und mit Holzplanken befestigt. Die finalen Arbeiten konnten erst nach Tagesanbruch festgestellt werden. Der Einsatz wurde gegen 12:45Uhr am Sonntagmittag beendet.

Das THW war zeitweise mit 35 Einsatzkräften vor Ort und wurde durch die Löscheinheit Linden, sowie der Ausbildungseinheit der Freiwilligen Feuerwehr Bochum unterstützt.


  • Die Arbeiten zur Abstützung des einsturzgefährdeten Gebäudes dauerten die gesamte Nacht hindurch an.

  • Mit einer Kettensäge wurden die Holzelemente auf die benötigten Maße zugeschnitten

  • Das Einsatzgerüstsystem nach der Installation am Gebäude

  • Die Arbeiten gestalteten sich auf Grund des durchnässten Untergrunds als schwierig

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: