22.06.2017, von Florian Steinmann

Einsatz für das THW Bochum – Wasserrohrbruch überflutete Tiefgarage und Keller

22.06.2017 - Gegen 02:00Uhr nachts wurden die Einheiten des THW Bochum zur Unterstützung der Bochumer Feuerwehr alarmiert. Ein Wasserrohrbruch hatte Teile der Elsastraße in der Bochumer Innenstadt unterspült und auch Gärten und eine Tiefgarage unter Wasser gesetzt.

Der Wasserrohrbruch unterspülte die Straße sowie eine Garage und die angrenzenden Gärten

Am frühen Morgen des 22.06. kam es zu einem Wasserrohrbruch in der Bochumer Innenstadt. Durch die großen Wassermassen wurde die Elsastraße in der Bochumer Innenstadt teilweise unterspült und es kam zu Schäden in einer nahegelegenen Tiefgarage in der sich während der Nacht einige Fahrzeuge befanden.

Das THW Bochum wurde über seinen Fachberater zur Unterstützung der Feuerwehr und der Stadtwerke vor Ort alarmiert. Die 1. Bergungsgruppe sowie die Fachgruppe WP des zweiten Technischen Zuges waren insgesamt mit 17 Einsatzkräften vor Ort um die Einsatzkräfte von Stadtwerken und Feuerwehr mit weiteren Großpumpen zu unterstützen. Zum Einsatz kamen verschiedene mobile Pumpen des THW, die mit einer Gesamtleistung von mehr als 5.000Litern in der Minute für eine schnelle Entspannung der Lage sorgten. Die Einsatzstelle wurde darüber hinaus von den Einsatzkräften der 1. Bergungsgruppe ausgeleuchtet. Letztere stellte auch die Stromversorgung für die Pumpen der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen bereit.

Der Einsatz konnte in den Morgenstunden, gegen 07:00Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.


  • Der Wasserrohrbruch unterspülte die Straße sowie eine Garage und die angrenzenden Gärten

  • Mit verschiedenen Großpumpen beseitigten die Einsatzkräfte des THW Bochum die Wassermassen

  • Das gebrochene Wasserrohr das den Einsatz auslöste

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: