03.09.2017, von Florian Steinmann

Der Stadtwerke Halbmarathon 2017 – Eine besondere Aufgabe für das THW

Am Sonntag den 03.09.2017 ging der Stadtwerke Halbmarathon in Bochum in die nächste Runde. Bei bestem Wetter starteten dieses Jahr wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer auf einem Rundkurs, der ca. 170 Einsatzkräften des THW, in Zusammenarbeit mit der Polizei und den anderen Ordnungsbehörden erforderlich machten.

Auch dieses Jahr starteten wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer zum Stadtwerke Halbmarathon 2017 in Bochum

Die Strecke führte die Läuferinnen und Läufer auch dieses Jahr wieder durch die Bochumer Innenstadt was für viele Straßensperrungen und Einschränkungen des Straßenverkehrs sorgte. Ein Team von erfahrenen Einsatzkräften des THW war so an jeder Sperrstelle vor Ort und stand den Autofahrern sowie Passanten mit Ratschlägen zu alternativen Routen und Auskünften zur Seite. Zusätzliche Sicherungen in Form von gefüllten BigPacks oder Fahrzeugen des örtlichen Müllentsorgers sicherte die Strecke vor unberechtigten Einfahrten.

Nachdem das THW Bochum bereits bei den letzten Läufen mit einem eigenen Team auf der Strecke aktiv war, wurde auch in diesem Jahr wieder eine Mannschaft für die Halbmarathon Staffel gestellt. Mit einer Gesamtzeit von 1:42Std. belegte das Team des THW Bochum den 4. Platz in der Teamwertung der Männer für die Halbmarathon Staffel.

Die Sicherung der Straßensperrungen ist dem THW Bochum nur möglich mit der Unterstützung von weiteren Einsatzkräften von anderen Ortsverbänden. Dazu gehörten: Bergneustadt, Brilon, Datteln, Hagen, Lünen, Werne und Wetter.


  • Auch dieses Jahr starteten wieder mehrere tausend Läuferinnen und Läufer zum Stadtwerke Halbmarathon 2017 in Bochum

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: