23.09.2018, von Florian Steinmann

THW Bochum unterstützt bei Löscharbeiten am Moorbrand in Meppen

Am Dienstag, den 18. September 2018 wurde die Fachgruppe Wasserschaden Pumpen, sowie weitere Unterstützung des THW Bochum alarmiert, um in Meppen bei den Löscharbeiten an einem sich ausbreitenden Moorbrand zu unterstützen. Die Einsatzkräfte des THW Bochum sind seitdem ununterbrochen in Meppen und den angrenzenden Ortschaften im Einsatz.

Mit Pufferbecken und Hochleistungspumpen fördern die Einsatzkräfte des THW Bochum Wasser für die Löscharbeiten

Gemeinsam mit den Fachgruppen Wasserschaden / Pumpen aus den Ortsverbänden Gütersloh, Werne, Gladbeck & Dorsten betreiben die Einsatzkräfte des THW Bochum eine 3,1 Kilometer lange Schlauchstrecke die von der Ems in einen Kanal vorhandenen führt. Von dort aus versorgt sich die Feuerwehr mit Löschwasser. Auf Grund der großen Entfernung werden, wie auf den Fotos zu sehen, große Pufferbecken mit einer Kapazität von 30-60cbm eingesetzt, da eine Pumpe allein keine adäquate Förderleistung erbringen könnte. Die Gesamtlänge der Förderstrecke von der Ems bis zur Brandstelle beträgt ca. 10 Kilometer.

 

Unterstützung erfahren die Einsatzkräfte auch durch die Anwohner vor Ort, die mit Essen, Getränken, sowie Dusch- und Schlafmöglichkeiten einen nicht zu unterschätzenden Beitrag am Einsatz leisten.

 

Am Freitag, den 21. September machte sich die erste Gruppe zur Ablöse auf den Weg nach Meppen, am heutigen Sonntag erfolgt die nächste Ablösung der Einsatzkräfte vor Ort.


  • Mit Pufferbecken und Hochleistungspumpen fördern die Einsatzkräfte des THW Bochum Wasser für die Löscharbeiten

  • Die Rauchsäule des Brandes ist bereits von weitem zu sehen

  • Mit Pufferbecken und Hochleistungspumpen fördern die Einsatzkräfte des THW Bochum Wasser für die Löscharbeiten

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: